BEMER Pioneers Vorarlberg verlieren in Asiago - Pioneers Vorarlberg
FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

BEMER Pioneers Vorarlberg verlieren in Asiago

Fotocredit: ©Vito De Romeo und ©Serena Fantini / Asiago Hockey

Die BEMER Pioneers Vorarlberg verlieren das erste Spiel im Jahr 2024 in Asiago. Durch die Niederlage verringern die Italiener den Abstand auf die Pioneers auf zehn Punkte, bei einem Spiel weniger und durch den zweiten Sieg in Folge für Laibach, schließen die Slowenen punktemäßig zu den Vorarlbergern auf, auch sie mit einem Spiel weniger. Gegen die Italiener waren Schnitzer in der Defensive und eine ungewohnt schlechte Ausbeute in Überzahl maßgebende Faktoren für die 2:5 Niederlage.  

Rückstand im ersten Drittel 

Die Pioneers starteten gut in die Partie und konnten in den ersten beiden Wechseln gleich offensiven Druck erzeugen. Dann kam aber Asiago besser in Schwung und auch zu Chancen. Die Italiener holten sich auch die erste Überzahlgelegenheit der Partie ab, als noch keine zwei Minuten gespielt waren. Die Rot-Gelben kamen zu guten Chancen, aber das Boxplay der Gäste funktionierte gut und Alex Caffi zeigte sein ganzes Können. So überstanden die Vorarlberger diese brenzlige Situation. Kurz nach Ablauf der Strafe ging es dann aber schnell. Nach einem gewonnenen Bully im Angriffsdrittel steht Ierullo völlig frei vor Caffi, wird von Rapuzzi ideal angespielt und knallt die Scheibe ins Tor. Kurz danach überstehen die Italiener auch das erste Powerplay der Pioneers unbeschadet. Die Gäste ließen die gewohnte Präzision in Überzahl ein wenig vermissen und Asiago machte defensiv einen guten Job. Dann waren wieder die Italiener an der Reihe und kurz nach einer vergebenen Konterchance fiel auch der zweite Treffer der Hausherren. Es war fast eine Kopie des ersten Gegentores. Wieder hatten die Vorarlberger einen Asiago Spieler vor Caffi völlig alleine gelassen. Diesmal in umgekehrter Position. Ierullo passte auf Rapuzzi, der die Scheibe zum 2:0 einschieben konnte. Die Pioneers blieben weiter bemüht, fanden aber keinen Weg durch die Defensive des Gegners und wann es gelang, war bei Asiago Schlussmann De Filippo Endstation. Ein weiteres Powerplay, davon sogar eineinhalb Minuten bei 5 gegen 3 konnten die Feldkircher nicht nutzen. Neben der guten Defensivarbeit der Hausherren fehlte den Gästen auch die letzte Entschlossenheit im Abschluss. Die Pioneers kamen zwar besser in Spiel, die Chancenauswertung haperte aber weiterhin. Eine der besten Möglichkeiten hatte Nick Pastujov, der sich die Scheibe im Zweikampf holte und auch sofort abzog. Aber auch er scheiterte beim Versuch den glänzend haltenden Asiago Keeper zu überwinden. Eineinhalb Minuten vor der ersten Drittelpause bekamen die Gäste erneut eine Überzahlgelegenheit. Die Pioneers agierten aber etwas zahnlos und so ging es mit der 2:0 Führung der Italiener in die erste Pause. 

Asiago baut Führung aus und legt Grundstein zum Sieg 

Das restliche Powerplay zu Beginn des zweiten Abschnitts können die Pioneers nicht nutzen. Einen guten Schuss von Julian Metzler aus vollem Lauf in der 42. Spielminute kann De Filippo ebenfalls parieren. Kurz danach bleibt auf der Gegenseite auch Caffi Sieger. Ein Wechselfehler der Vorarlberger brachte den Italienern die zweite Powerplaygelegenheit. Das Penaltykilling der Vorarlberger funktionierte gut und so blieb es vorerst bei der zwei Tore Führung der Italiener. Kurz vor Spielmitte fahren die Gäste einen 3 gegen 2 Konter. Ein guter Block der Venezier leitete einen Gegenangriff ein, den die Hausherren zum 3:0 nutzen konnten. Nur vier Minuten später waren die Gastgeber erneut im Konter erfolgreich und erzielten das vorentscheidende 4:0. Die Vorarlberger blieben bei ihren Abschlüssen weiter zu harmlos. Ein Schuss von Petersson bei freier Sicht stellte ebenso wenig ein Problem dar, wie wenig später einer von Metzler, den der italienische Schlussmann mit einem Fanghandsave parierte. Dazwischen war Ierullo im Alleingang an Caffi gescheitert. Sekunden vor der zweiten Drittelpause war es wieder die Nummer 14 die Italiener die alleine auf Caffi zog und nur regelwidrig gestoppt werden konnte. 

Versöhnlicher Schlussabschnitt bringt keine Wende mehr 

Der Schlussabschnitt startete mit einem Unterzahlspiel der Vorarlberger. Auch diese dritte Unterzahl überstehen die Gäste aus Vorarlberg unbeschadet. Auch eine weiter Unterzahl killten die Feldkircher erfolgreich, konnten ihrerseits aber ein weiteres Powerplay ab Minute 53 nicht nutzen. Zwar war es das beste Powerplay der Vorarlberger bis dahin, Tor gelang aber weiterhin keines. In Minute 56 handelten sich die Hausherren erneut eine Strafzeit ein, aber wieder blieben die Pioneers erfolglos. Kurz nach Ablauf der Strafe, nur zwei Minuten vor dem Ende der Begegnung gelang den Feldkirchern endlich der erste Torerfolg. Einen Blueliner von PIV-Kapitän Alexander Pallestrang musste Asiagos Schlussmann abprallen lassen. Van Nes beförderte das Hartgummi dann zum 1:4 in den Kasten der Hausherren. Eine halbe Minute später gab es die nächste Powerplaychance für die Stanley Cracks. Diese konnten die Gäste dann zum zweiten Treffer nutzen. Topscorer Steven Owre konnte mit einem Backhand Schlenzer den Keeper der Italiener überwinden. Dylan Stanley zog sein Timeout und setzte nochmals alles auf eine Karte. 55 Sekunden vor Spielende gelingt den Gastgebern der 5:2 Empty Net Treffer zum Endstand. Zwar wird der Treffer wegen einer vermuteten Abseitsstellung überprüft, dann aber für regulär befunden.  

“Asiago trifft oft im Konterspiel, darin ist diese Mannschaft sehr gut. Wir haben am Anfang durch die ermüdende Busfahrt ein paar schlechte Entscheidungen getroffen. Wenn man Fehler an der blauen Linie macht, ist Asiago sehr gefährlich im Konter. Die Tore kamen durch Konter und eigene Fehler zustande, das hat uns schon sehr früh wehgetan.” brachte es PIV-Headcoach Dylan Stanley auf den Punkt. 

Asiago Hockey – BEMER Pioneers Vorarlberg 5:2 (2:0, 2:0, 1:2) 
Asiago, Palazzo del Ghiacco di Asiago,2750 Zuschauer, Montag, 01. Jänner, 
Torfolge: 1:0 Ierullo (4), 2:0 Rapuzzi (9), 3:0 Gennaro (30), 4:0 Finoro (34), 4:1 van Nes (58), 4:2 Owre (59 PP1), 5:2 Rapuzzi (60 EN) 

 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      4rncd99w Get 10% off Promo Code 10%
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      Unavailable Coupons
      3nu6dpux Get 10% off Promo Code 10%
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo