Pioneers bezwingen Laibach und holen sich Tabellenplatz 9 - Pioneers Vorarlberg
FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Pioneers bezwingen Laibach und holen sich Tabellenplatz 9

Die BEMER Pioneers Vorarlberg machten das 6 Punktewochenende mit dem Heimsieg gegen Olimpija perfekt. Mit dem Sieg halten die Vorarlberger bei 34 Punkten, bereits einen Zähler mehr als in der gesamten vergangenen Saison. Durch den Sieg im direkten Duell mit den Slowenen zogen die Vorarlberger in der Tabelle am HKO vorbei und übernahmen Tabellenplatz 9. Vor dem Anpfiff der Partie wurde die #13 Steven Birnstill in einem offiziellen Akt in die “Eishockeypension” entlassen. Er war es auch der das Spiel mit dem Einwurf zum ersten Bully eröffnete.  

Knappe Führung für Pioneers nach erstem Abschnitt 

Die Heimmannschaft startete sehr engagiert in die Partie und übernahm von Anfang an das Kommando am Eis der Vorarlberghalle. Es waren noch keine drei Minuten gespielt, als es zum ersten Tumult vor dem Kasten der Slowenen kam. Owre und Pastujov wurden dabei ihrer Kopfbedeckungen entledigt, wehrten sich aber nach Kräften. Die Folge der Auseinandersetzung war eine Strafe gegen die Gäste und somit die erste Überzahl für die Hausherren. Trotz guter Chancen konnten die Gastgeber das Powerplay nicht nutzen. In der sechsten Spielminute kamen dann die Gäste ebenfalls zu ihrer ersten Überzahl. Aber auch das Penaltykilling der Schwarz-Weiß-Roten funktionierte gut und es blieb weiter beim torlosen Spielstand. Bei Fünf gegen Fünf hatten die Pioneers weiter mehr Spielanteile als die Slowenen. Zur Mitte des Abschnitts gab es dann erneut Aufregung vor dem Kasten von Lukas Horak. Maver geriet mit Landsmann Pavlin aneinander. Da gegen die #97 der Hausherren eine weitere Strafe ausgesprochen wurde, waren die Gäste erneut in Überzahl. Zwei gute, verdeckte Distanzschüsse waren die Folge. Weiterhin blieb es aber beim 0:0. Auch ein Breakaway von Trevor Gooch entschärfte Dave Madlener im PIV-Kasten mit seinem ganzen Können. In der Schlussphase machten die Pioneers dann nochmals ordentlich Druck. HKO-Keeper Horak rettete in Folge sein Team bei den Abschlussversuchen von Maver und Lebeda vor einem Rückstand. Ein darauffolgendes Powerplay der Pioneers brachte dann aber den ersten Treffer des Abends. Kevin Macierzynski beendete mit seinem Tor seine lange Durststrecke – leider regnete es diesmal keine Stofftiere. Die Nummer 71 hatte aus kurzer Distanz abgezogen. Der slowenischen Keeper war zwar noch dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Kurz vor dem ersten Seitenwechsel lag der zweite PIV-Treffer in der Luft, die Pausensirene stoppte die Bemühungen der Stanley Cracks aber. 

Klar überlegene Pioneers bauen Führung aus 

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts startete die nächste Druckphase der Pioneers, die den HKO in die Defensive drängten. In Minute 24. schlugen die Hausherren dann erneut in nummerischer Überlegenheit zu. Daniel Woger passte auf Macierzynski, der erneut im Slot lauerte und wieder abdrückte. Die Scheibe passierte zwar den HKO-Keeper, sprang an die Stange und blieb vor der Torlinie liegen. Julian Metzler war aber zur Stelle und staubte das Hartgummi ins Gästetor zum 2:0 ab. Zwei Minuten später hatte Metzler das 3:0 auf der Schaufel, scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. Wenig später musste Dave Madlener bei einer Chance von Jan Cosic rettend eingreifen. Zur Spielmitte zog Woger nach einem Torlinie Steilpass, von der blauen Linie aufs Tor der Gäste. Er musste sich dem starken Torhüter der Gäste aber geschlagen geben. Auch in den weiteren Minuten hielt der Rückhalt der Drachen gegen Pastujov, der sich durchgetankt hatte, ebenso wie gegen einen Schuss von Yannik Lebeda. Auch Goalgetter Owre scheiterte am HKO-Goalie. Bei einem der wenigen Angriffe der Slowenen blieb Madlener Sieger. Es waren dann erneut die Gastgeber, die trafen. Nick Pastujov der die Scheibe hinterm Tor schnappte und vor den Kasten kurvte, versenkte das Hartgummi in die linke Ecke zum 3:0. Mit diesem Spielstand waren die Gäste noch gut bedient, denn die Überlegenheit der Heimmannschaft im zweiten Abschnitt war erheblich. 

Pioneers fixieren Sieg 

Im Schlussabschnitt traf Daniel Woger schon in Minute 42. zum 4:0. Zwei Minuten später war es Trevor Gooch, der Madlener erstmals bezwingen konnte und die Drachen aufs Scoreboard brachte. Woger selbst und Steven Owre hätten die Führung weiter ausbauen können, blieben aber mit ihren Versuchen erfolglos. Mit zwei Strafzeiten hintereinander brachten sich die Slowenen dann aber endgültig auf die Verliererstraße. Nick Pastujov traf in doppelter Überzahl zum 5:1. Das 2:5 der Gäste durch Sturm, 6 Sekunden vor der Schlusssirene war dann rein kosmetischer Natur. 

 

“Ich denke die Mannschaft hat all das umgesetzt, über das wir vor dem Spiel gesprochen haben. Das ganze Team hat heute sehr gut gespielt. Jeder Einzelne hat alles gegeben und im Team hart gearbeitet. Auch haben wir die kleinen Dinge richtig gemacht am heutigen Abend.” bilanzierte ein freudestrahlender Steven Birnstill, Co – Trainer Pioneers Vorarlberg.  

 

Nach der Länderspielpause treffen die Pioneers am 21. Dezember im Heimspiel auf Fehervar.  

 

BEMER Pioneers Vorarlberg – HK SZ Olimpija 5:2 (1:0,2:0,2:2)
Feldkirch, Vorarlberghalle, 1.362 Zuschauer, Samstag, 09.12.2023 

Torfolge: 1:0 Macierzynski (20′ PP1), 2:0 Metzler (24′ PP1), 3:0 Pastujov N. (37′), 4:0 Woger (42′), 4:1 Gooch (44′), 5:1 Pastujov N. (54′ PP2), 5:2 Sturm (60′) 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      4rncd99w Get 10% off Promo Code 10%
      asg4f7sa Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx3682 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5592 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      Unavailable Coupons
      3nu6dpux Get 10% off Promo Code 10%
      82ney6m9 Get 50% off DK Trikot Aktion 2024
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo