Keine PIV Punkten in Bozen - Pioneers Vorarlberg
FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Keine PIV Punkten in Bozen

Fotocredit: ©HCB/Vanna Antonello

Die BEMER Pioneers Vorarlberg müssen sich in Bozen mit 1:4 geschlagen geben. Nach einem torlosem Startdrittel, endet der Mittelabschnitt mit 1:1, in dem es die Gäste verabsäumen aus einigen Überzahlsituationen Kapital zu schlagen. Es wäre alles für ein spannendes Schlussdrittel angerichtet gewesen. Das machten sich die Gäste aber mit unnötigen Strafen selbst zunichte.  

Alex Caffi gab nach längerer Verletzungspause sein Comeback im Kasten der Vorarlberger. Weiterhin nicht einsatzbereit waren Alexander Pallestrang und Patrick Spannring. 

Erster Abschnitt endet torlos 

In den ersten zwanzig Minuten gab es auf beiden Seiten gute Möglichkeiten, aber wenige zwingende Chancen. Die Schussstatistik zeigte ein Plus für die Hausherren. Eine der gefährlichsten Tormöglichkeiten entschärfte Caffi gegen Dustin Gazley in der 17. Spielminute. 

Pioneers kommen besser in Schwung  

Der zweite Abschnitt startete mit guten Szenen für die Vorarlberger. Es waren keine zwei Minuten gespielt als Julian Metzler den Keeper der Italiener mit einem satten Schuss prüfte. Zwei Minuten später scheitert Frigo im direkten Slot an Caffi. Bozen handelte sich dann einige Strafen ein. Bei der ersten wurde PIV Topscorer Steven Owre unsanft von den Kufen geholt, als er nach Scheibenannahme aufs Tor zog. Nach einer halben Minute Powerplay mussten zwei weitere Italiener vom Eis und die Gäste konnten in doppelter Überzahl agieren. Das Boxplay der Italiener funktionierte aber gut und die Bemühungen der Pioneers die Lücke zu finden scheiterten. Auch eine weitere Überzahl konnten die Vorarlberger nicht nutzen. Kurz nach Ablauf der Strafe war es dann aber so weit. Michael Pastujov war mit einem Blueliner zur Stelle, der vom Bozner Verteidiger noch leicht mit dem Körper abgelenkt wurde. Doch die Führung währte keine drei Minuten. Miglioranzi kam frei zum Schuss und setzte das Hartgummi unhaltbar für Caffi ins Kreuzeck. Wenig später bekamen die Füchse eine Überzahl zugesprochen, die sie aber nicht nutzen konnten. So ging es mit dem 1:1 in die Pause. 

Bozen nutzt die Chancen und die Undiszipliniertheit des Gegners eiskalt aus 

Im Schlussabschnitt schlug dann die Paradelinie der Füchse zu. Dustin Gazley traf auf Zuspiel von Mike Halmo zur 2:1 Führung in der 45. Spielminute. Gleich nach dem Führungstreffer fassten die Gäste unnötigerweise Strafzeiten aus, Cedric Lacroix musste gar unter die Dusche. Eine über sieben Minuten dauerndes Powerplay nutzten die Rotweißen für die spielentscheidenden Treffer 3 und 4. Nach dem 4:1 war die Luft ein wenig draußen, die Gäste zwar noch bemüht noch am Resultat etwas zu ändern, aber mit zu wenig Nachdruck, um die Hausherren nochmals in Bedrängnis zu bringen.  

Nach dem punktelosen Doppelwochenende wartet bereits am Dienstag im Heimspiel mit Pustertal der nächste schwere Gegner.

 

HCB Südtirol Alperia – BEMER Pioneers Vorarlberg 4:1 (0:0, 1:1, 3:0) 

Bozen, Palaonda Bolzano, 3.480 Zuschauer, Sonntag 26.11.2023, 16:00 Uhr

Torfolge: 0:1 Pastujov M. (31′), 1:1 Miglioranzi (34′), 2:1 Gazley (45′), 3:1 Ford (47′ PP1), 4:1 Gazley (51′ PP1)

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      4rncd99w Get 10% off Promo Code 10%
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      Unavailable Coupons
      3nu6dpux Get 10% off Promo Code 10%
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo