FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Pioneers vergeben zu viele Chancen, Niederlage gegen den VSV 

Die BEMER Pioneers Vorarlberg müssen sich trotz ebenbürtigem Auftritt und einer 2:0 Führung nach 4 Minuten den Villacher Adlern mit 2:5 geschlagen geben. Am Ende war wieder einmal die Chancenauswertung der entscheidende Faktor.  

Blitzstart bringt rasche Führung 

Die Pioneers starteten, wie schon in Graz, sehr ambitioniert in die Partie. In der zweiten Spielminute gelang Luka Maver mit einem platzierten Schuss aus vollem Lauf die 1:0 Führung. Keine zwei Minuten später bezwang Jack Jacome im Alleingang VSV Keeper Lamoureux zum 2:0. Auch danach blieben die Hausherren am Drücker und vergaben einige Möglichkeiten auf eine höhere Führung, vor allem in einer Überzahlsituation. In der achten Spielminute jubelten nach einem schnellen Konter erstmals die Villacher. Eine Coaches Challenge der Vorarlberger bestätigte aber den Verdacht, dass der Treffer nach einer Abseitsstellung erzielt wurde. Während dieser Treffer noch entgegen des Spielverlaufes gewesen wäre, erweckte just diese Situation dem Kampfgeist der Villacher. Die Adler drängten und die Hausherren ließen sich in die Defensive zwingen. In der 16 Spielminute erzielte Tomazevic den nicht unverdienten Anschlusstreffer für die Kärntner und im darauffolgenden Powerplay waren die Draustädter dem Ausgleich schon sehr nahe.  

Doppelschlag im Mitteldrittel bringt VSV in Front 

Die Villacher nahmen den Elan mit in den zweiten Abschnitt und waren in den zweiten zwanzig Minuten die aktivere Mannschaft. Durch einen Doppelschlag innerhalb von nur 40 Sekunden drehten die Gäste das Ergebnis zu ihren Gunsten und nahmen die knappe Führung auch mit in die letzte Pause. 

Ein Aufbäumen im Schlussabschnitt bringt keinen Erfolg mehr 

Das Schlussdrittel war dann von einigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten, vor allem aber auf Seiten der Hausherren geprägt. Zwei Überzahlmöglichkeiten vergaben die Vorarlberger ebenso wie einige gute Szenen bei nummerischer Gleichheit. Den entscheidenden Treffer erzielten aber die Gäste durch Grafenthin in der 50 Minute. Das Empty Net durch Lanzinger war dann nur der Schlusspunkt zum 2:5 Endstand.  

 

BEMER Pioneers Vorarlberg – EC id Wärmepumpen VSV 2 : 5 (2:1, 0:2, 0:2) 

Vorarlberghalle, Feldkirch, 1823 Zuschauer, Donnerstag, 8. Dezember 

Torfolge: 1:0 Maver (2), 2:0 Jacome (4), 2:1 Tomazevic (16), 2:2 Maxa (28), 2:3 Collins (28), 2:4 Grafenthin (50), 2:5 Lanzinger (60 EN) 

 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden