Pioneers bezwingen Haie auswärts und stellen in der Serie auf 1:0 - Pioneers Vorarlberg
FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Pioneers bezwingen Haie auswärts und stellen in der Serie auf 1:0

 Fotocredit: ©HCI

Die BEMER Pioneers Vorarlberg schlugen die Innsbrucker Haie mit einer starken Leistung, verdient mit 6:3. Nun stehen die Innsbrucker am Dienstag bereits unter Siegzwang, während die Vorarlberger daheim mit einem weiteren Erfolg den Play Off Einzug fixieren könnten. Beide Mannschaften zeigten ihre offensiven Qualitäten von Beginn an. Den Unterschied machte am Ende aber die insgesamt bessere Defensivleistung der Vorarlberger, die vor allem im letzten Abschnitt die Angriffe der Haie allesamt entschärfte.  

Erstes Drittel endet mit knapper Führung für die Pioneers 

Von Beginn an waren es die Vorarlberger Gäste, die aufs Tempo drückten und ein ums andere Mal zu guten Chancen kamen. Die Pioneers belohnten sich dann auch mit dem nicht unverdienten Führungstreffer. Steven Owre umkurvte das Gehäuse der Haie und bediente seinen Sturmpartner Guus van Nes, der im Slot lauerte und Buitenhuis mit einem Direktschuss bezwang. Dem HCI gelang aber schnell eine Antwort auf die Führung der Gäste. Nach einem Schuss von Martin Ulmer, den Madlener nicht sichern konnte, schnappte sich Magwood die Scheibe vom Schoner des PIV-Keepers weg und schob sie ins Tor der Gäste. Keine zwei Minuten später waren es aber wieder die Vorarlberger die jubelten. Nach Abschluss von Guus van Nes lässt der HCI-Keeper die Scheibe zur Seite abprallen, wo sie Julian Metzler per Direktschuss, aus extrem spitzem Winkel in den Kasten der Haie beförderte. Kurz danach war es Lukas Bär, der mit einer guten Chance an Madlener scheiterte. Nur wenig später blieb der Pioneers Schlussmann auch gegen Martin Ulmer Sieger. Die Haie waren auch weiter die aktivere Mannschaft, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Eine gute Chance die Führung zu erhöhen, bekamen die Pioneers dann knapp vor Drittelende mit einem Powerplay. Die Vorarlberger erspielten sich auch gute Möglichkeiten, der Torerfolg gelang aber nicht. So ging es mit der knappen Führung für die Pioneers in die erste Pause. 

Pioneers gewinnen auch den zweiten Abschnitt 

Das zweite Drittel begann mit einem restlichen Powerplay für die Vorarlberger, dass die Innsbrucker aber erfolgreich killten. Aber schon wenig später konnten die Vorarlberger erneut in Überzahl antreten und diesmal schlug das beste Powerplay der Liga eiskalt zu. Einen Schuss von Kirichenko, den Buitenhuis abprallen lassen musste, schlenzte Joonas Oden zum 3:1 aus Sicht der Pioneers in die Maschen. Zwei Minuten später erhöhte Luca Erne für die Vorarlberger auf 4:1. Unbedrängt kurvte der jüngste Pioneers-Crack durchs Angriffsdrittel und brachte aus verdeckter Position einen platzierten Schuss an, der auch seinen Weg in den Kasten der Hausherren fand. In Spielminute 29 gelang Krogsgaard der zweite Treffer für Innsbruck. Mit einem scharfen Schuss aus der Distanz überwand der Lette den Pioneers-Keeper. Die Tiroler setzten nach und kamen durch Dave Rockwood zu einer weiteren Chance, die Madlener mit einem einer starken Abwehr entschärfen konnte. Sekunden später hatte der Schlussmann der gebürtige Feldkircher dann auch das Glück des Tüchtigen als Haie-Topscorer Kevin Roy das Hartgummi am leeren Tor vorbeischob. Aber auch die Gäste spielten weiter ein gutes Forechecking und lauerten auf Konterchancen. Diese ergaben sich durch Lücken in den Abwehrreihen der Tiroler auch des Öfteren. Eine davon nutzten die Pioneers, um die Führung auszubauen. Bei einem 2 gegen 1 Konter zog Kevin Marcierzynski ansatzlos ab und erzielte den fünften Treffer der Vorarlberger. Dreieinhalb Minuten vor dem Ende des zweiten Abschnitts konnten die Haie im Powerplay antreten und dieses auch erfolgreich abschließen. Eine starke Kombination der Gastgeber schloss Green zum 3:5 Anschlusstreffer ab. David Madlener im PIV-Kasten hatte keinerlei Abwehrchance.  

Meisterliche Defensivleistung der Pioneers entscheidet die Partie 

Der Schlussabschnitt war dann sowohl für die zahlreich mitgereisten Pioneers-Fans, als auch für die Heimfans nichts für schlechte Nerven. Während die Heimmannschaft von Beginn an versuchte offensive Akzente zu setzten, agierten die Gäste weit defensiver als noch in den ersten vierzig Minuten. Den Pioneers gelang es gut die Haie aus dem direkten Slot vor Dave Madlener fernzuhalten und wenn die Innsbrucker durchkamen, war es ein glänzend eingestellter Dave Madlener der Schlimmeres verhindern konnte. Einen der gefährlichsten Angriffe entschärfte der PIV-Keeper bei einem Alleingang von Gordi Green in der 52. Spielminute. Sekunden danach war es auf der Gegenseite Joonas Oden der nur knapp am Haie Tormann scheiterte. Nach weiteren Angriffen der Tiroler, setzten sich die Pioneers im Angriffsdrittel fest und die Haie hatten alle Hände voll zu tun, um keinen weiteren Treffer einzufangen. Zu diesem Zeitpunkt waren noch gut 5 Minuten zu spielen. In der Schlussphase wurde es nochmals brenzlig für die Vorarlberger als die Innsbrucker volles Risiko nahmen und mit einem sechsten Feldspieler agierten. Die PIV spielten quasi ein minutenlanges Penaltykilling, und das sehr erfolgreich. Während kurz davor Daniel Woger die Innsbrucker Defensive austanzte und nur knapp scheiterte, war es in der letzten Spielminute Steven Owre der mit seinem Empty Net Treffer den Schlusspunkt setzte.

 

HC TIWAG Innsbruck Die Haie – BEMER Pioneers Vorarlberg 3:6 (1:2, 2:3, 0:1) 

Stand in der Best-of-three Serie: 0:1
Innsbruck, TIWAG Arena, 2.200 Zuschauer, Sonntag, 25.02.2024
Torfolge: 0:1 van Nes (5′), 1:1 Magwood (6′), 1:2 Metzler (8′), 1:3 Oden (24′ PP1), 1:4 Erne (26′), 2:4 Krogsgaard (29′), 2:5 Macierzynski (36′), 3:5 Green (38′ PP1), 3:6 Owre (60′ EN) 

Nächstes Spiel:

BEMER Pioneers Vorarlberg – HC TIWAG Innsbruck “Die Haie”
Dienstag, 27.02.2024, 19:30 Uhr, Vorarlberghalle, Feldkirch, Ticketshop

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      4rncd99w Get 10% off Promo Code 10%
      asg4f7sa Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx3682 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5592 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      Unavailable Coupons
      3nu6dpux Get 10% off Promo Code 10%
      82ney6m9 Get 50% off DK Trikot Aktion 2024
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo