Pioneers verlieren knapp gegen Tabellenzweiten - Pioneers Vorarlberg
FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Pioneers verlieren knapp gegen Tabellenzweiten

Fotocredit: ©Soós Attila

Mit einer knappen 4:5 Niederlage endete für die BEMER Pioneers Vorarlberg die Auswärtspartie in Székesfehérvár. Dabei zeigten die Vorarlberger eine starke Leistung gegen den Tabellenzweiten. Neben den Langzeitverletzen musste Headcoach Dylan Stanley mit Julian Payr und Michael Pastujov auf zwei weitere verletzte Spieler verzichten.  

Keine Tore im Startdrittel 

Im Startdrittel waren in den ersten 10 Minuten die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, ohne dabei aber richtig für Gefahr zu sorgen. Ab Mitte des Drittels kamen auch die Gäste immer besser in Schwung und es entwickelte sich eine offene Partie. In den letzten fünf Minuten waren es dann die Stanley Cracks die mehr und mehr die Initiative ergriffen und sich bei 5 gegen 5 teilweise im Angriffsdrittel festsetzten. Treffer gelang aber keiner und so ging es mit dem 0:0 in die erste Pause. 

Offener Schlagabtausch im Mitteldrittel endet mit 3:2  

Im zweiten Abschnitt brachen die Hausherren die Torsperre und erzielten durch Leclerc das 1:0. Nachdem zuvor noch Madlener und die Stange gegen Atkinson gerettet hatten, war der PIV-Keeper beim Schuss von Leclerc machtlos. Die Gäste fanden aber wenige Sekunden später eine passende Antwort. Julian Metzler zog ins Angriffsdrittel und traf mit einem Handgelenksschuss zum Ausgleich. Danach dauerte es erneut nur Sekunden, bis die Scheibe wieder auf der Gegenseite im Netz zappelte. Magosi zog aus dem hohen Slot ab und erzielte den erneuten Führungstreffer für die Magyaren. In der 28 Spielminute kamen die Pioneers zu ihrem ersten Powerplay. Gegen das zweitbeste Penaltykilling der Liga taten sich die Feldkircher zunächst schwer, dann aber fiel der Ausgleich zum 2:2. Guus van Nes konnte im zweiten Versuch die Scheibe im Kasten von Olivier Roy unterbringen, nachdem er zuvor noch gescheitert war. Aber wieder dauerte es keine zwei Minuten, ehe die Devils wieder zuschlugen. Diesmal ein durchaus vermeidbarer Treffer. Nach Bullygewinn zog McGauley unbedrängt Richtung Tor und netzte zur 3:2 Führung ein, was gleichzeitig auch den Spielstand nach Drittelende bedeutete. 

Ungarn feiern knappen Sieg 

In Minute 49 erzielt Robertson für die Hausherren das 4:2. Zuvor war Istvan Bartalis ins Drittel und Richtung Madlener gezogen. Alle Abwehrbemühungen der Pioneer-Defensive konzentrierte sich dabei auf die Nummer 10 der Devils und so konnte sich Robertson in Position bringen und abstauben. Etwas mehr als eine Minute später zog Nick Pastujov von der blauen Linie ab, traf den Schlittschuh seines Teamkollegen Bobbo Petersson und gab der Hartgummischeibe so eine Flugbahn, die im Gehäuse der Ungarn endete. Im Powerplay, ebenfalls das statistisch zweitstärkste der Liga, legten die Ungarn dann den fünften Treffer nach. Die Gäste hatten zunächst ein starkes Penaltykilling gespielt, waren aber gegen den schön herausgespielten Treffer machtlos. Ein eigenes Powerplay konnten die Gäste dann nicht nutzen und so wurde die Zeit immer knapper. Zwei Minuten vor dem Ende machte Madlener erstmals einem zusätzlichen Feldspieler Platz. Wenig später gelang Pioneers Goalgetter Steven Owre der Anschlusstreffer. Die Nummer 96 der Gäste hatte sich einen Rebound von Kirichenko geschnappt und das Hartgummi Backhand eingenetzt. Die Schiedsrichter prüften das Tor per Videocheck und gaben das Tor. Kurz danach war der Kasten der Gäste erneut leer, aber die Zeit verstrich mehr und mehr. Ganze 15 Sekunden vor dem Ende gab es nach einem unerlaubten Weitschuss ein Bully im Angriffsdrittel der Feldkircher. Dylan Stanley nahm sein Timeout, musste aber zwei weitere Icings der Hausherren und ebenso vielen Bullys später mit seiner Mannschaft dennoch das Eis als Verlierer verlassen.  

Hydro Fehervar AV19 – BEMER Pioneers Vorarlberg 5:4 (0:0, 3:2, 2:2)
Székesfehérvár, IFJABB OCSKAY GÁBOR JÉGCSARNOK, 1848 Zuschauer, Dienstag, 5. Dezember, 19:15 Uhr 

Torfolge: 1:0 Leclerc (23), 1:1 Metzler (23), 2:1 Magosi (24), 2:2 van Nes (30 PP1), 3:2 McGauley (31), 4:2 Robertson (49), 4:3 Petersson (50), 5:3 Kuralt (54 PP1), 5:4 Owre (59) 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      4rncd99w Get 10% off Promo Code 10%
      asg4f7sa Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx3682 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      jtjx5592 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      Unavailable Coupons
      3nu6dpux Get 10% off Promo Code 10%
      82ney6m9 Get 50% off DK Trikot Aktion 2024
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo