FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Pioneers feiern Kantersieg gegen Bellinzona

Pioneers legen Grundstein zum Sieg bereits im Startdrittel
Die BEMER Pioneers Vorarlberg machten von Beginn an Druck und kamen schon in den ersten Minuten zu einer Überzahlgelegenheit. In diesem ersten Powerplay blieben viele Chancen ungenützt. Aber der Druck ging danach trotzdem weiter. Der Führungstreffer der Hausherren resultierte aus einer 2:1 Situation, die Guus Van Nes zum 1:0 abschließen kann. Der Niederländer ließ sich nach schöner Vorlage von Olli Vanttaja nicht lange bitten. Faktisch mit dem Torjubel wurde von den Unparteiischen die nächste Strafe gegen die Gäste ausgesprochen. Aber auch dieses Powerplay blieb nicht von Erfolg gekrönt. Wieder werden einige Hochkaräter ausgelassen. Kurz vor Ablauf der Strafzeit scheiterte Kevin Macierzynski nur knapp am Gästekeeper. Kurze Zeit später, nach einem Abwehrschnitzer der Pioneers, war es Dave Madlener der sein Team schadlos hielt. Zur Drittelmitte fiel dann der zweite Treffer für die Vorarlberger. Nachdem zuvor Erne und Metzler die Scheibe nicht im Kasten der Schweizer unterbringen konnten, ist es Christian Bull, der im Nachsetzen trifft. Kurz danach hatte Oskar Maier die Gelegenheit den Spielstand weiter zu erhöhen, scheiterte aber am Torwart der Eidgenossen. Eine erste Unterzahl überstanden die Pioneers unbeschadet. Allerdings dauerte die Überzahlsituation nur etwa 30 Sekunden, dann musste auch ein Tessiner in die Kühlbox und so ging es mit 4 gegen 4 weiter. Das mehr an Platz nutzten die Pioneers zu einem wunderschön herausgespielten Treffer zum 3:0. Steven Owre verwertete einen Zuckerpass von van Nes. Dieser wurde zuvor von Olli Vanttaja gekonnt ins Szene gesetzt.. Es waren noch 2 Minuten auf der Matchuhr, als Bellizona ein Powerplay zugesprochen bekam. Die PIV Cracks agierten aber äußerst aggressiv in Unterzahl und ließen den Gästen keinen Raum. So überstanden die Vorarlberger die Unterzahl unbeschadet. 

Pioneers bauen Führung weiter aus
Kaum vier Minuten war das zweite Drittel alt, als auf der Pioneers Bank erneut Torjubel angesagt war. Diesmal war es die junge Garde, die zugeschlagen hatte. Janick Wernicke traf auf Assist von Julian Metzler und Luca Erne. Die Situation am Eis war die gleiche wie im ersten Abschnitt, die Pioneers waren weiter die spielbestimmende Mannschaft. Das Tor zum 5:0 erzielte Cedric Lacroix nach super Vorarbeit von Luka Maver. Christian Bull erhöhte noch vor Seitenwechsel auf 6:0. Im hohen Slot kam der Norweger frei zum Schuss und hämmerte das Hartgummi in die Maschen. Das Spiel wurde immer ruppiger und die Strafbänke konnten sich über regen Besuch erfreuen. Am Spielstand änderte sich bis zur Pausensirene nichts mehr.  

Pioneers auch im Schlussdrittel ungefährdet
Kurz nach Wiederbeginn konnten die Gäste im Powerplay antreten. Dieses war wenige Sekunden alt, als Yannik Lebeda eine Shorthander Chance nicht nutzen konnte. Kurz danach kam auch Cedric Lacroix zu einem Alleingang in Unterzahl, aber auch er scheiterte. Dann aber hatten die Tessiner eine gute Chance ihren ersten Treffer zu erzielen. David Madlener war parat und hielt mit einer Glanzparade seinen Kasten sauber. Alle guten Dinge sind sprichwörtlich Drei und so war es auch die dritte Chance auf einen Shorthander die zum Torerfolg führte. Luka Maver vollendete seinen Sololauf zum 7:0. Auch im weiteren Verlauf ging es in derselben Tonart weiter. In der 47. Spielminute scheiterte Guus van Nes im Alleingang. Eine weitere Riesenchance fand Julian Metzler vor. Er konnte den Score aber zunächst nicht weiter erhöhen. Kurz darauf wieder Powerplay für Bellinzona, das leider erneut nicht von Erfolg gekrönt war. Es waren dann doch die Hausherren die auf 8:0 erhöhten. Julian Metzler traf auf Assist van Nes bei 4 gegen 4 am Eis. Schlussendlich gelang den Schweizer Gästen der Ehrentreffer doch noch. Nur 3:32 vor Schluss musste David Madlener erstmals hinter sich greifen. 

BEMER Pioneers Vorarlberg – Bellinzona Rockets  8:1 (3:0 | 3:0 | 2:1) 
Feldkirch, Samstag, 9. September, Vorarlberghalle, 986 Zuschauer   

Torfolge: 1:0 van Nes, 2:0 Bull, 3:0 Owre, 4:0 Wernicke, 5:0 Lacroix, 6:0 Bull, 7:0 Maver, 8:0 Metzler, 8:1 Tedoldi 

 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo