FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Flucht nach vorne

Die Pioneers empfangen nach der Klatsche in Italien den Meister im Ländle

 

Schmerzhaft und schwer verdaulich – anders kann man die Auswärtspleite gegen die Pustertaler Wölfe nicht beschreiben. Den gestiegenen Erwartungshaltungen nach dem sensationellen Erfolg gegen den HCB Südtirol konnten die BEMER Pioneers Vorarlberg nicht gerecht werden und ausgerechnet morgen kommt der Meister ins Ländle.

Aufstehen, Krone richten und weitergehen

Der Fokus liegt spätestens seit heute Vormittag voll auf dem Duell mit dem EC Red Bull Salzburg. Vor allem aus dem 2:1 Heimsieg Ende November gegen die Mozartstädter können die Pioneers jetzt Selbstvertrauen ziehen. Auch die Salzburger haben mit drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen die ein oder anderen Baustellen im eigenen Spiel zu bewältigen.

Mit Kurzzeitgedächtnis zur Überraschung

„Wir können das Spiel gestern nicht vergessen, aber wir können daraus lernen und es abhacken“ so Marcel Zitz vor dem Spiel gegen die Salzburger. Die Pioneers müssen sich wieder auf die einfachen Dinge im Spiel fokussieren und mehr Scheiben aufs gegnerische Tor bringen, wie der Vorarlberger Stürmer weiter ausführt.

 

Nationalgoalie David Madlener (Unterkörper), Philipp Maurer (Unterkörper) und Valentin Ploner (Oberkörper) werden weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Gespielt wird ab 19:30 Uhr in der Vorarlberghalle. Kommt vorbei und unterstützt die Pioneers: Zum Ticketshop

 

BEMER Pioneers Vorarlberg – EC RB Salzburg

Vorarlberghalle, Feldkirch, Mittwoch, 28. Dezember, 19:30 Uhr

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden