FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

BEMER Pioneers bezwingen den HC Bozen 

Mit einigen Umstellungen in der Linienzusammensetzung starteten die Pioneers in die Vorweihnachtliche Partie gegen den HC Bozen. In der Startformation spannte Marc Habscheid  Jacome, Sandhu und Jarusek zusammen, während Neo Legionär  Heier zusammen mit Eriksson und Metzler auflief. Rückkehrer Kevin Macierzynski bildete mit Sturmpartner Spannring das dritte Flügelpaar und Luka Maver fungierte in dieser Formation als Center. In der vierten Linie stürmten mit  Center Yannik Lebeda, Marcel Zitz und Patrick Stückler, der in den Sturm aufrückte. Guus Van Nes fehlte hingegen im Line Up.  

Am Ende stand ein knapper 5 : 4 Sieg zu Buche, der hart erkämpft war und deshalb auch durchaus verdient. Diesmal konnte man auch auf des Glück des Tüchtigen zurückgreifen. Man verlor nach der Führung im ersten Abschnitt nie komplett den Faden, wie in einigen Partien zuvor. 

Knappe Führung nach den ersten zwanzig Minuten 

Im ersten Abschnitt waren von Beginn an die Offensivkräfte beider Mannschaften on fire. Sowohl Bozen als auch die Pioneers zeigten vollen Zug zum Tor. Ein Breakaway in der vierten Spielminute verwandelte Richard Jarusek zur 1:0  Führung für die Heimmannschaft. Die Nummer 96 wurde von Neo Sturmpartner Tyler Sandhu auf die Reise geschickt, der Tscheche ließ Bernard im HCB Tor austeigen und stellte auf 1:0. Aber nur zwei Minuten später glichen die Füchse durch Frigo aus. Nach einem Abpraller von der Stange verwertete der Südtiroler trocken. In der siebten Spielminute zeigten die Füchse ihre Stärke im Powerplay und netzten zur 2:1 Führung ein. Torschütze war Verteidiger Cole Hults mit einem Blueliner. Aber auch die Feldkircher waren kurz danach im Powerplay erfolgreich und glichen die Partie wieder aus. Ein Abpraller von Bernard konnte Jack Jacome im HCB Gehäuse unterbringen. Nur 11 Sekunden vor dem ersten Seitenwechsel gingen die Pioneers dann erneut in Führung. Einen Rebound, nach einen Schuss von Christian Bull konnte Tyler Sandhu aus kurzer Distanz einnetzen. 

Pioneers wanken aber fallen nicht 

Das Mitteldrittel, in einigen Matches der Knackpunkt für die Pioneers, endete mit einem schmeichelhaften 1:1. Der HCB drückte von Beginn an aufs Gaspedal und die Defensive der Vorarlberger hatte alle Hände voll zu tun. Es bedurfte aber eines krassen Abwehrschnitzers der Feldkircher um den Füchsen den dritten Treffer zu ermöglichen. Beim 3: 3 hatte Mitchell Hults leichtes Spiel als er die Scheibe quasi auf dem Silbertablett serviert bekam. Davor hatte man eine Unterzahl unbeschadet überstanden. Mit etlichen geblockten Schüssen, starkem Boxplay und einem Hexer im Weihnachtsdress im Kasten. Nach dem Ausgleich witterten die Foxes ihre Chance das Spiel auf ihre Seite zu kippen und der Druck wurde immer größer. Die Habscheid Cracks kämpften aber unbeirrt weiter und erneut kurz vor dem Seitenwechsel schlugen die Hausherren zu. Die Defensive der Südtiroler ließ einen 2 zu 1 Konter der Hausherren zu, den Neo Legionär Andreas Heier mit seinem Prämierentor im Dress der Feldkircher abschloß und die Führung wiederherstellte. 

Starke Pioneers agieren clever und holen sich Sieg 

Der letzte Abschnitt verlief dann wieder etwas ausgeglichener als die zweiten zwanzig Minuten. Wieder waren es die Norditaliener die zunächst die Partie wieder ausgleichen konnten. Das 4:4 durch Christian Thomas fiel in der 46 Minute. Nun stand die Partie wieder auf des Messers Schneide und der nächste Fehler konnte der entscheidende sein. Wieder zahlte sich die Hartnäckigkeit der Pioneers Angreifer aus, die mit guten Forechecking versuchten die Füchse nicht in Fahrt kommen zu lassen und selbst mit schnellen Breakaways den Erfolg suchten. In der 52 Spielminute war es dann so weit. Jack Jacome krönte sich mit seinem zweiten Treffer zum Matchwinner und wieder war es der Starke Richard Jarusek der durch seine Vorarbeit großen Anteil an dem Treffer hatte. Den Endspurt der Südtiroler stoppten zum einen die vereinten Abwehrkräfte der Pioneers und zum anderen eine zweiminütige doppelte Unterzahl der Gäste. Ein Stangenschuss von Sandhu verhinderte den Empty Net Treffer und so wurde es nochmals brenzlig zum Ende hin. Aber diesmal blieb es beim Happy End für die Hausherren, die zusammen mit den Fans über den Sieg jubeln konnten.  

BEMER Pioneers Vorarlberg – HCB Südtirol Alperia 5:4 (3:2, 1:1, 1:1) 

Feldkirch, Vorarlberghalle, 1377 Zuschauer, Freitag 23.12. 

Torfolge: 1:0 Jarusek (4), 1:1 Frigo (6), 1:2 Hults C. (8 PP1), 2:2 Jacome (9 PP1), 3:2 Sandhu (20), 3:3 Hults M. (28), 4:3 Heier (39), 4:4 Thomas (46), 5:4 Jacome (52) 

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden