FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

Innsbruck entscheidet Westderby für sich, Starke Leistung der Pioneers blieb unbelohnt

Die BEMER Pioneers Vorarlberg müssen sich am Ende mit 5:2 geschlagen geben. Mit bärenstarkem Penaltykilling halten die Vorarlberger das Match lange offen. 

Ausgeglichenes Startdrittel 

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel führten die Hausherren knapp mit 1:0. Dank eines Treffers von Dario Winkler in der fünften Spielminute nahmen die Haie eine Führung in die Kabine. Eine Unterzahl gegen das statistisch beste Powerplay Europas überstanden die Pioneers schadlos. 

Blitzstart des HCI und Penaltykilling der Pioneers prägen das Mitteldrittel 

Einen Traumstart erwischen die Haie im zweiten Abschnitt, nach nur 25 gespielten Sekunden jubeln die Innsbrucker über das 2:0. Im weiteren Verlauf des mittleren Abschnittes mussten die Vorarlberger all ihre Defensivkünste aufbieten, um insgesamt 6 Minuten Unterzahl zu überstehen. Dabei hatten die Habscheid Cracks alle Hände voll zu tun, um sich gegen die Offensivpower der Innsbrucker zur Wehr zu setzen. Bei nummerischer Gleichheit am Eis konnten die Gäste aus dem Ländle weiter auf Augenhöhe agieren und gegen Ende des Abschnitts lag der Anschlusstreffer des Öfteren in der Luft. Allerdings blieb man in letzter Konsequenz zu ungefährlich oder scheiterte am gut positionierten Innsbrucker Keeper.  

Powerplaytreffer bringt wieder Hoffnung und Spannung ins Spiel 

Das erste Powerplay der Pioneers bringt den ersehnten Anschlusstreffer. Guus van Nes kann über seinen Prämierentreffer im Pinoneersdress jubeln. Mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie kann er McCollum erstmals überwinden. Nach diesem Treffer machen die Vorarlberger Druck und haben durchaus Chancen auf den Ausgleich. Eine weitere Überzahlmöglichkeit übersteht der HCI aber unbeschadet. Mit einer eigenen Überzahl kommen die Innsbrucker wieder stärker ins Spiel und die Offensivkraft der Haie bringt dann auch die entscheidenden Akzente. Ein schneller Konter bei nummerischer Gleichheit bringt das 3:1 durch Leavens. Einer Coach’s Challenge von Marc Habscheid wegen des Verdachts auf Abseits hält der Treffer nach Überprüfung der beiden Linesman stand. Zu diesem Zeitpunkt sind noch gut 6 Minuten auf der Matchuhr. Die Entscheidung zu Gunsten des HCI fällt dann im bereits sechsten Powerplay der Hausherren. Wieder ist es Leavens der trifft und auf 4:1 stellt. Zwei Minuten später schreiben dann aber auch die Pioneers nochmals an. Auf Zuspiel von Richard Jarusek traf Patrick Spannring zum 2:4. Ein sehenswertes Tor der Nummer 61, das wieder Hoffnung aufkommen ließ. So ging der Coachingstaff der Ländle Cracks dann auch volles Risiko und nahm in der 58. Spielminute Keeper Madlener vom Eis. Es wurde dann auch brenzlig rund um McCullum, aber Zählbares brachte nur noch das Empty Net des Innsbrucker Legionärs Breaden Shaw. 

 

Weiter geht es für die BEMER Pioneers Vorarlberg am Freitag in der Mozartstadt auswärts beim amtierenden Meister Red Bull Salzburg.

 

HC TIWAG Innsbruck Die Haie – BEMER Pioneers Vorarlberg 5:2 (1:0, 1:0, 3:2) 

Innsbruck, TIWAG Arena, 2.100 Zuschauer 

Torfolge: 1:0 Winkler (5.), 2:0 Coulter (21.), 2:1 van Nees (45. PP1), 3:1 Leavens (54.), 4:1 Leavens (55. PP1), 4:2 Spannring (57.), 5:2 Shaw (59. EN) 

Fotocredit: HCI

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden
      Verfügbare Gutscheine
      jtjx5494 Get  6,00 off Versandkosten Voucher AT
      pivfsr Get 20% off Dauerkarten Promo