FOLLOW US:

Pioneers Vorarlberg

BEMER Pioneers Vorarlberg verlieren auswärts mit 0:3

Die BEMER Pioneers Vorarlberg müssen sich im ersten Spiel in der win2day ICE Hockey League dem HCB mit 3:0 geschlagen geben, zeigten aber ein gutes Spiel mit viel Herz und Einsatz.

Im ersten Abschnitt geben zunächst die Hausherren den Ton an und haben etwas mehr vom Spiel. Aber auch die Gäste verstecken sich nicht und gehen das Tempo der Foxes mit. In der vierten Spielminute können die Südtiroler durch Mitch Hults in Führung gehen. Der Amerikaner wurde im Slot alleine gelassen und konnte Alex Caffi überwinden. Nur zwei Minuten später erhöhten die Italiener die Führung auf 2:0. Enrico Migloranzi fälschte einen Schlenzer von Figo unhaltbar ins Gehäuse der Feldkircher ab.  Zur Mitte des ersten Abschnittes rettete Alex Caffi seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Nachdem Miceli im Alleingang am Pioneerkeeper gescheitert war, entschärfte der Italiener im Gehäuse der Vorarlberger auch den Nachschuss von Daniel Frank. Danach kamen die Gäste aber immer besser ins Spiel und hatten drei dicke Chancen auf den Anschlusstreffer. Erst eine Unterzahl stoppte die Offensivbemühungen der Vorarlberger zunächst. Das Unterzahlspiel überstanden die Habscheid Cracks, dank gutem Boxplay unbeschadet. Eineinhalb Minuten vor dem ersten Seitenwechsel bekamen dann die Pioneers ihre erste Powerplaygelegenheit.  Trotz guter Möglichkeiten blieb es beim 2:0 für die Foxes. Die Abschlussversuche der Feldkircher blieben in den ersten zwanzig Minuten ein wenig zu harmlos.

Der zweite Abschnitt verlief weit ausgeglichener als der Erste. Die Feldkircher starteten mit einigen Sekunden Powerplay in das Mitteldrittel. Bei nummerischer Gleichheit am Eis waren es dann wieder die Bozner die den Ton angaben und in den ersten Minuten zu Riesenchancen kamen. Alex Caffi rettete dabei ein ums andere Mal in Extremis und hielt sein Team weiter im Spiel. Kurz vor Mitte des Spieles brachten die Pioneers dann, mit einigen Offensivaktionen, auch die Abwehr der Südtiroler ab und an in Bedrängnis. Eine der größten Möglichkeiten hatte Tyler Sandhu, der aber an Andreas Bernard scheiterte. Kurz danach entschärfte Ivan Korecky eine 2 gegen 1 Situation der Hausherren mit viel Einsatz. Wenig später prüfte Alexander Pallestrang den Bozner Keeper, aber erneut blieb Bernard Sieger. Und auch gegen die zweite Formation der Feldkircher hielt sich der Torhüter der Füchse schadlos. Hampus Eriksson und Julian Metzler konnten das Hartgummi auch nicht im Kasten unterbringen. Die Bozner agierten in dieser Phase eher passiv und so kamen die Vorarlberger auch zu ihrer zweiten Überzahl im Spiel, die aber nach eineinhalb Minuten trotz guter Möglichkeiten endete, weil die Feldkircher ebenfalls eine Strafe ausfassten. Die vielleicht größte Chance in dieser Phase hatten dennoch die Pioneers bei 4 gegen 4 am Eis. Da aber weder die Gäste noch die Hausherren, im Folgenden eigenen Powerplay, trafen, blieb es auch nach vierzig Minuten beim Stand von 2:0.

Im Schlussabschnitt gab es einen offenen Schlagabtausch der Beiden Mannschaften, mit etwas Übergewicht zugunsten der Hausherren. Trotzdem hielt der Spielstand bis kurz vor Ende des Spieles, was auch den beiden in Hochform agierenden Torhütern zu verdanken war. Als Coach Habscheid dann Alex Caffi rund drei Minuten vor dem Ende auf die Bank holte um einen sechsten Feldspieler zu bringen, lag der erste Torerfolg der Pioneers in der win2day ICE Hockey League in der Luft, aber Bernard im Bozner Tor und das Empty Net von Dalhuisen verhinderten einen Eintrag am Scoreboard.

Lange Analysen wird es wohl kaum geben, geht es doch schon am Sonntagnachmittag im Heimdebüt gegen Rekordmeister KAC sofort wieder ans Eingemachte.

HC B Südtirol Alperia – BEMER Pioneers Vorarlberg  3:0 (2:0,0:0,1:0)

Eiswelle, Bozen, 2013 Zuschauer

Torfolge: 1:0 Hults M.(4), 2:0 Migloranzi (6),3:0 Dalhuisen (58 EN)

KONTAKT

Meet your new team leader, Top Scorer! Create your NFL or sports website, win the online sports game and dominate your competition.

b Mo-Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr;

Samstag: 09:00 bis 13 Uhr

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Versand berechnen
      Gutschein anwenden